Zimmer Restaurant Tagung Gruppen Anreise Specials Service          

Freizeittipps und Rahmenprogramme


Willkommen in der 1200 Jahre alten Saalestadt Halle!
Halle - Die Stadt

...ist die größte Stadt Sachsen-Anhalts

Die Stadt Halle ist mit ca.240.000 Einwohnern und einer Fläche von 135 km² die nach Einwohnern größte Stadt des Landes Sachsen-Anhalt und die viertgrößte im Osten Deutschlands. Sie liegt an den Ufern der Saale und verfügt über eine günstige Verkehrsanbindung: Flughafen Leipzig-Halle, Autobahnkreuz A9/A14, IC-Anbindung, Saalehafen Trotha. 

...ist die Kulturhauptstadt Sachsen-Anhalts

In der Geburtsstadt Händels gibt es viel zu hören (Händel-Festspiele, Kinderchorfestival), zu feiern (Laternenfest, Salzfest), zu sehen (Stiftung Moritzburg, Stadtgottesacker, Franckesche Stiftungen, Dom, Marienbibliothek), und man kann sich unterhalten lassen (Opernhaus, vier Sprechtheater, Varieté).

...ist eine Stadt zum Leben

Halle verfügt über 71 km² Wasser- und Grünfläche. Sport treiben kann man in 154 Vereinen auf 63 Sportplätzen und fünf Tennisanlagen. Freizeit lässt sich aber auch herrlich im Zoo, im Botanischen Garten, auf der Galopprennbahn, auf der Peißnitzinsel, am Saale-Ufer oder in einem der fünf Kinos verbringen.


Franckesche Stiftungen in Halle 
www.francke-halle.de 

Die Franckeschen Stiftungen zu Halle, gegründet 1695 als pietistisches Sozial- und Bildungswerk von August Hermann Francke, sind auch heute als moderner Bildungskosmos eng mit ihrer Geschichte verbunden. Sie fühlen sich einem doppelten Vermächtnis verpflichtet: der Verantwortung für die Rettung und dauerhaften Erhaltung des Gebäudeensembles und der historischen Sammlungen sowie dem Auftrag, die Ideen und Traditionen ihres Gründers in die Zukunft zu führen.  

Die Universität - alt und jung zugleich 
www.uni-halle.de 

Die heutige Martin-Luther-Universität ist aus zwei Universitäten entstanden. Die eine wurde 1502 in Wittenberg gegründet und die andere 1694 in Halle. Beide Universitäten haben eine wechselvolle Geschichte mit vielen Höhen und Tiefen hinter sich. In Wittenberg lehrten Martin Luther und Philipp Melanchthon. Durch sie entwickelte sich die Stadt und ihre Universität zum geistigen Zentrum der Reformation. Halle wurde um 1700 herum durch den Rechtsgelehrten Christian Thomasius und den Philosophen Christian Wolff zu einem der Ausgangspunkte der deutschen Aufklärung. Nachdem Napoleon die Wittenberger Universität 1813 kurzerhand schließen ließ, wurden infolge der territorialen Neuordnung nach den Napoleonischen Kriegen beide Universitäten 1817 in Halle vereinigt. Diese Besonderheit findet im Doppelsiegel der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg symbolischen Ausdruck.

Die Leopoldina
www.leopoldina-halle.de

Die Leopoldina ist die älteste ununterbrochen existierende natur-wissenschaftlich-medizinische Akademie der Welt mit einer über 355-jährigen Tradition und mit mehr als 1300 Mitgliedern in aller Welt. Seit 2008 ist sie Deutschlands Nationale Akademie der Wissenschaften.

Schifffahrt auf der Saale 
www.reederei-riedel-halle.de 

Entdecken Sie Burgen, Schlösser und atemberaubende Landschaften bei unseren Dampferfahrten durch das wunderschöne Saaletal.
Fahren Sie zwischen Gimritzer Wehr und der Schleuse Trotha auf der Saale und entdecken Sie das historische und aktuelle Angesicht der Stadt Halle von der Wasserseite.

Geburtshaus Händels mit Musikmuseum 
www.haendelhaus.de       

Georg Friedrich Händel (1685-1759) ist einer der Großen der europäischen Musik, und er war ein echter Europäer schon zu seiner Zeit.
Er wurde am 23. Februar 1685 in Halle an der Saale geboren. Bereits als Knabe hatte er durch seine außergewöhnliche musikalische Begabung von sich reden gemacht, und er erhielt bei Friedrich Wilhelm Zachow, dem Organisten der halleschen Marktkirche, eine weltoffene musikalische Ausbildung. Seine erste musikalische Heimat, die mitteldeutsche Kantorentradition, ist in vielen seiner Werke bis in die späten Schaffensjahre stets gegenwärtig. Von seinen vermutlich zahlreichen halleschen Kompositionen sind allerdings nur einige wenige Titel überliefert. 

Burg Giebichenstein, Hochschule für Kunst und Design Halle 
www.burg-halle.de 

Die Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle hat sich aus der Tradition einer staatlichen Handwerker- und Kunstgewerbeschule zu einer modernen Kunst- und Designhochschule mit universitärem Status entwickelt. Sie hat heute zwei Fachbereiche, Kunst und Design, an denen insgesamt ca. 950 Studierende aus über 20 verschiedenen Ländern studieren. 

… oder fit for fun in Halle

Bowlingspaß für Jung & Alt im benachbarten Bowlingstar 
www.bowling-star-halle.de 


Boxsport für jung und alt:
www.ksc-halle.de 



aufregende Events rund um den Boxsport www.8m-event.de




Sauna- und Badeparadies Maya Mare 
www.maya-mare.de 

Halloren-Museum mit der gläsernen Fabrik 
www.halloren.de    


... wir beraten Sie gern!

 

 

 

AGB Impressum Newsletter Kontakt
Dormotel ist eine Trademark der TREUGAST Solution Group
© 2014 Dormotel Halle